Frühjahrsputz für die Büttgener Brunnenlandschaft

Foto: privat

Der Brunnen auf dem Rathausplatz in Büttgen ist rechtzeitig zur Osterzeit von Mitgliedern des Fördervereins hergerichtet worden. Mit Hochdruckreiniger, Besen und Fugenkratzer wurde an einem Samstagvormittag die gesamte Anlage vom Winterdreck befreit und die künstlerische Brunnenlandschaft gesäubert.

Dass das Wasserspiel allerdings nicht im Anschluss wieder sprudelte, war dem unerwarteten Kälteeinbruch geschuldet, sodass es nun erst nach Ostern angeschaltet werden soll. Betriebsbereit ist die Anlage jedenfalls, nachdem der Verein eine neue Pumpe installiert hat. Die alte war kaputt gegangen, weil durch spielende Kinder Erde und Sand aus den Baumscheiben am Rathausplatz in die Öffnungen des Brunnens getragen worden ist, was vermischt mit Wasser wie Schmirgelpapier auf die Pumpe gewirkt und sie beschädigt hat.

Der Verein ist deshalb auch im Gespräch mit der Stadt darüber, wie dieses Problem gelöst werden kann, damit die neue Pumpe langfristig instand bleibt. Am 1. Juni wird dann das nächste Brunnenfest wieder mit der Partyband „Bitte ein Hit“ gefeiert.