Am Samstag, 02. Februar 2019 von 11.00 – 14.30 Uhr, geht die Kaarster Ausbildungs- und Studienbörse zum fünften Mal an den Start. Für junge Menschen steht nach Beendigung der Schulzeit eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben an, nämlich die Wahl des Ausbildungs- bzw. Studienfaches.

Anfangs war die Unsicherheit groß, ob es in Konkurrenz zu den eta- blierten Ausbildungsmessen in der Umgebung eine genügende Nach- frage für das lokale Angebot einer Ausbildungs- und Studienbörse geben würde. Inzwischen hat die Kaarster Ausbildungs- und Studien- börse eine hohe Akzeptanz erreicht und die Zahl der Aussteller und die Besucherzahlen sind von Jahr zu Jahr gestiegen.

Waren es zu Beginn (2014) zunächst 20 Aussteller, so werden 2019 schon 35 Aussteller vertreten sein und die Organisatoren konnten nicht alle Anfragen zur Teilnahme erfüllen.

Die Veranstaltung findet stets im Herzen der Stadt Kaarst, in der Rat- hausgalerie statt. Die jungen Erwachsenen können sich z.B. über Aus- bildungsplätze in Handwerk, Handel und Industrie, in der öffentlichen Verwaltung, im Sozialbereich, im Gesundheitsdienst sowie im Finanz- und Versicherungswesen informieren. Auch der zivile Bereich der Bundeswehr und die Polizei werben um Nachwuchs. Die Agentur für Arbeit und weitere Institutionen präsentieren Berufsbilder und helfen bei der Orientierung. Informationen über Studium und andere Fortbil- dungsmöglichkeiten runden das Angebot ab. Mit dabei ist auch die Stadt Kaarst mit Ihren Ausbildungsangeboten. Vorträge geben Hilfen zu den Themen Bewerbung und Studienwahl. Neu ist für Besucher die Möglichkeit, ihre Bewerbungsmappe mitzubringen und bewerten zu lassen. Dafür stehen Experten der Sparkasse Neuss und der Bundesanstalt für Arbeit an den Ständen dieser Organisationen bereit.

Mit einem erweiterten Angebot wird diesmal das Handwerk vertreten sein. Obwohl der Spruch „ Handwerk hat goldenen Boden“ mehr denn je gilt, haben gerade diese Betriebe große Schwierigkeiten die Ausbil- dungsstellen zu besetzen. Mit FedEx/TNT wird ein weltweit tätiges Unternehmen für Kurierdienste und Logistik dabei sein, das auch eine Reihe von Standorten in Deutschland hat.

Die Schirmherrschaft übernimmt diesmal der Finanzminister des Lan- des NRW, Lutz Lienenkämper.

Wesentlich für den Erfolg ist die Unterstützung durch die Schulen, die Berichterstattung in der Presse und die Werbung mit Flyern, Bannern und Plakaten sowie durch die Verbreitung in den sozialen Medien. Die Schulen werden persönlich besucht und die Schulleiter sowie Lehrer, die sich um die Berufsvorbereitung kümmern, sind dankbar für das Angebot. Viele Jugendliche werden auch von ihren Eltern beim Be- such an den Ständen der Aussteller begleitet. Zunehmend finden auch junge Interessenten mit einem Migrationshintergrund den Weg zur Ausbildungsbörse in Kaarst. 2017 konnte in diesen Personenkreis eine Ausbildungsstelle vermittelt werden.

Die Kaarster Ausbildungs- und Studienbörse wird organisiert durch den KKV-Kaarst (Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung) und die Junge Union Kaarst (JU).

Mit finanzieller Unterstützung durch die Sparkasse Neuss, den KKV-Diözesanverband Köln und Einzelspenden und dem ehrenamtli- chen Einsatz von Vorstandsmitgliedern des KKV-Kaarst und der Jun- gen Union, kann die Veranstaltung für die Aussteller und Besucher kostenfrei angeboten werden.