Die Sanierung des Albert-Einstein-Forums biegt auf die Zielgerade. Elektroinstallation und auch die anderen technischen Gewerke sind weitestgehend abgeschlossen. Zurzeit werden die Sanitärbereiche neu gefliest.

In den kommenden Wochen steht noch der Austausch der Türen an. So wird beispielsweise die Haupteingangstür verändert, um den barrierefreien Zugang zum Gebäude sicherzustellen. Auch das Parkett wird noch komplett überarbeitet und der Bodenbelag im neuen Anbau verlegt. Voraussichtlich Ende Juni werden die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Dann können das Albert-Einstein-Gymnasium und der städtische Kulturbereich die Sommerferien nutzen, um sich im AEF einzurichten.

Unter anderem wird eine Tribüne, neue Stühle und Videotechnik installiert. Sobald Veranstaltungen durch Bund und Land wieder erlaubt werden, hätten Schule und das Kaarster Kleinkunstprogramm eine neue, alte Heimat.

INFO

Das Albert-Einstein-Forum wird seit dem vergangenen Jahr als Quartiersstützpunkt ausgebaut. Damit soll das AEF seiner zentralen Rolle bei der sozialen Integration in der Kaarster Ortsmitte besser gerecht werden. Folgende Ziele wurden umgesetzt.

1. Sanierung des Albert-Einstein-Forums: u.a. Barrierefreiheit im gesamten Gebäude.

2. Bauliche Erweiterung des Albert-Einstein- Forums: Begegnungs-, Beratungs- und Kommunikationszentrum mit Veranstaltungsraum für circa 70 Personen und 3 Beratungsräumen für kleinere Personengruppen.

Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro.