Fahrradunfall-Polizei
Foto: Symbolbild Polizei

Am gestrigen Mittwochmorgen (05.06.), gegen 06:15 Uhr, wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in Kaarst verletzt. Die 48-jährige Kaarsterin war, nach ihrer Aussage, mit ihrem Elektrofahrrad auf der Maubisstraße in Richtung „Am Dreieck“ unterwegs. An der Einmündung zur Straße „Am Dreieck“ sei dann von einem dunklen Kombi angefahren worden und zu Fall gekommen. Dabei verletzte sie sich. Der Wagen entfernte sich von der Unfallstelle. Am Steuer des PKW soll ein circa 30 Jahre alter Mann gesessen haben.

Das Verkehrskommissariat in Kaarst, Telefon 02131 300-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.