Die Tennisvereine nutzen ihre Anlagen bereits wieder, auch das Gesundheitszentrum der SG Kaarst hat wieder geöffnet. Der Breitensport in Kaarst kehrt langsam aus der Corona-Zwangspause zurück. Vor jedem Trainingsbetrieb steht jedoch ein mit der Stadt abgestimmtes Hygienekonzept.

„Wir müssen einfach sicherstellen, dass die Vorgaben aus der Corona- Schutzverordnungen umgesetzt werden. Deshalb stehen wir in einem engen Austausch mit den Vereinen, um die individuellen Anforderungen an die einzelnen Sportarten auszuloten“, sagt der Bereichsleiter Schule und Sport, Michael Wilms. Insbesondere die Nutzung der Turnhallen steht dabei im Fokus: „Dort stehen die Vereine u.a. in der Pflicht, die Desinfektion der Geräte und Flächen nach Trainingsende selber durchzuführen“, sagt Wilms.

Konkret bedeutet dies, dass in den kommenden Tagen alle Turnhallen eine Grundreinigung durch die Stadt erhalten. Für die teilweise empfindlichen Oberflächen der Geräte müssen spezielle Desinfektionsmittel beschafft werden. „Wir gehen davon aus, dass wir ab dem 18. Mai sukzessive die Turnhallen öffnen können. Die Zwischenzeit können die Vereine auch nutzen, um mit uns die spezifischen Regelungen und Maßnahmen abzustimmen“, sagt Wilms: „Es ist klar, dass alle Sportlerinnen und Sportler in Kaarst mit den Hufen scharren. Dafür haben wir volles Verständnis. Wir müssen jedoch verhindern, dass durch einen sorglosen Umgang untereinander und mit den Einrichtungen das Infektionsrisiko unkontrollierbar wird. Deshalb lassen wir uns in Abstimmung mit den Vereinen die notwendige Zeit, um den Re-Start des Breitensports zu ordnen. Vereinzelt kann es also noch einige Tage dauern, bis die einzelnen Abteilungen ihre Nutzungszeiten mit uns abgestimmt haben“, sagt Wilms.

Die Bolzplätze im Stadtgebiet bleiben für die Allgemeinheit vorerst gesperrt. Dies resultiert aus der Vorgabe des Landes, keinen Kontaktsport zuzulassen. Die Tartanfläche zwischen Albert-Einstein-Gymnasium und Volkshochschule wird dem Vereinssport in den kommenden Tagen als zusätzliche Sportstätte angeboten, bspw. für Leichtathletik.