Foto: Stadt Kaarst

Am Wochenende haben ehrenamtliche Helfer der Kaarster St. Sebastianus-Schützenbruderschaft die Beete und Sträucher am Kriegerehrenmal an der Maubisstraße erneuert. Unterstützt durch Garten- und Landschaftsbauer waren rund 20 Schützen im Einsatz. Die gepflanzten  Blumen wurden von der Stadt gestellt, Gehölze, Stauden und Sträucher waren  Spenden.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus würdigt das Engagement der Schützen: „Diese Aktion zeigt die tiefe Verwurzelung der Schützen in  unserer Stadt und ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Ich möchte mich bei allen Schützen und Unterstützern bedanken, die zu der  Bepflanzung beigetragen haben“