Foto: Feuerwehr Kaarst

Die Feuerwehr Büttgen wurde um kurz nach 18:30 Uhr zu einem Brandereignis auf die Luisenstrasse im Stadtteil Büttgen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte ein Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden.

Daraufhin wurde ein weiterer Löschzug (Kaarst) zur Unterstützung nachalarmiert. Bei dem Objekt handelte es sich um ein leerstehendes Einfamilienhaus. Die Brandbekämpfung wurde über ein Wenderohr der Drehleiter und zwei C-Rohre durchgeführt. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine Brandausbreitung auf das Nachbarbebauung (Supermarkt) verhindert werden. Die Einsatzkräfte brachten den Brand um 19:15 Uhr unter Kontrolle. Der Einsatz war für die 40 Einsatzkräfte gegen 21:00 Uhr beendet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Einen Mülltonnenbrand, der sich in der Nähe befand, wurde durch Anwohner und den Einsatzkräften der Polizei abgelöscht.

Während der Löschmassnahmen wurde die Feuerwache Kaarst von der Feuerwehr Neuss für eventuelle Folgeeinsätze besetzt.