Insgesamt sieben Ehrenamtliche des „Büttger Treffs“ überraschten ihre Stammgäste, andere engagierte Ehrenamtliche und Büttger Geschäftsinhaber mit selbstgebackenen Plätzchen. Im Bild (von links nach rechts): Gisela Küster, Fritz Dübbers und Evelyn Pajer. Foto: Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e. V.

Der „Büttger Treff“ der Caritas-Quartiersinitiative Büttgen fällt aktuell coronabedingt leider aus. Die ehrenamtlichen Organisatoren des Treffs hält das aber nicht davon ab, für die Stammgäste aktiv zu werden. Sieben Ehrenamtliche haben zu Hause jede Menge Plätzchen gebacken, gemeinsam unter Einhaltung der Hygienevorschriften eingepackt und mit einem herzlichen Gruß versehen.

Insgesamt wurden 75 Plätzchentüten verteilt. Die meisten gingen an die Besucherinnen und Besucher des „Büttger Treffs“. Ein paar Tüten fanden aber auch den Weg zu weiteren Engagierten oder an Geschäfte als Dank dafür, dass sie die Initiative bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Neben dem Vorbeibringen der Plätzchen wurde natürlich auch ein Schwätzchen auf Abstand gehalten, sich nach dem Befinden erkundigt und so der Kontakt gehalten. Die Überraschung und Freude war bei allen Beschenkten groß.