etzt geht es auch für die Kaarster Stadtradler los: Hoch motiviert treten die Kaarster Stadtradler in die Pedale. 26 Teams und insgesamt 260 Radfahrer haben sich bereits registriert, um zwischen dem 5. Juni und dem 25. Juni möglichst viele Kilometer zu sammeln. Interessierte können sich online unter www.stadtradeln.de/kaarst oder über die STADTRADELN-App (Android und iOS) registrieren und anmelden.

Seit 2008 gibt es Stadtradeln. Bürger, Unternehmen, Verwaltungen und Politik treten seitdem jedes Jahr im Rahmen des Projekts für ein besseres Klima in die Pedale. Corona hat den ursprünglich geplanten Start des Wettbewerbs verschoben, doch nun soll es endlich losgehen. Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus, selbst eine begeisterte Radfahrerin, setzt auf ein starkes Kaarster Ergebnis: „Die letzten Wochen haben uns die Bedeutung des Fahrrads als Sport- und Freizeitmobil besonders deutlich gemacht. Das Rad war und ist eine gute Alternative für alle, die öffentliche Verkehrsmittel meiden möchten oder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Auf dem Rad können alle Abstandsregelungen eingehalten werden. Gleichzeitig tut uns allen die Bewegung an der frischen Luft einfach gut.“

Jeder Kaarster kann ein Stadtradeln-Team gründen bzw. einem Team beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dies ist bereits ab zwei Personen möglich. Dabei sollten die Teilnehmer so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Neben Preisen für die Einzel- und Teamkategorie wird es einen Sonderpreis für das schönste/kreativste Bild zum Thema Radfahren geben. Die Fotos können im Zeitraum 5. bis 25. Juni eingereicht werden:

per Mail ann-kathrin.esch@kaarst.de bei Facebook facebook.com/Kaarst/ bei Instagram #stadtradelnkaarst.