Durch seine rücksichtlose und riskante Fahrweise fiel am Sonntag (10.01.), gegen 13:30 Uhr, ein Mann am Steuer eines grünen VW Golf auf. Im Bereich Korschenbroich-Raderbroich gefährdete der Kraftfahrer einen Fußgänger, als er das Rotlicht einer Ampel an der Landstraße 382 missachtete.

Kurz darauf erreichten die Polizei weitere Hinweise auf die verkehrsgefährdende Fahrweise des bis dato Unbekannten. Streifenwagen fahndeten nach dem beschriebenen Golf und auch ein Polizeihubschrauber unterstützte die Suche. Der verlassene Pkw konnte letztlich in Kaarst an der Düsselstraße geparkt und verlassen aufgefunden werden. Der vormalige Fahrer, nach Zeugenaussagen ein Mann um die 40 Jahre alt, mit dunklen kurzen Haaren, einem Drei-Tage-Bart und südländischem Erscheinungsbild, hatte seine Flucht offenbar zu Fuß fortgesetzt und konnte im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Die Polizei ermittelte den Duisburger Halter des inzwischen zu Beweiszwecken sichergestellten VW Golf. Der Duisburger bestreitet bislang, die Verkehrsverstöße beziehungsweise Straftaten begangen zu haben. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Zeugen, die Angaben zu der Straßenverkehrsgefährdung oder zu einem möglichen Tatverdächtigen machen können, werden gebeteten, unter der Telefonnummer 02131 300-0 mit dem Verkehrskommissariat in Kaarst Kontakt aufzunehmen.