Fahrradunfall-Polizei
Foto: Symbolbild Polizei

Am Mittwochabend (15.05.), gegen 19:00 Uhr, erlitt ein Fahrradfahrer in Kaarst durch einen Sturz schwere Verletzungen. Der 31-jährige Mann aus Düsseldorf war in einer Gruppe von Radfahrern auf der Büdericher Straße aus Richtung Büderich kommend in Richtung Landstraße 154 unterwegs.

Beim Queren des Kreuzungsbereiches an der Niederdonkerstraße durchfuhr der Radler nach Angaben von Zeugen ein Schlagloch, wodurch augenscheinlich die Gabel des Vorderrades brach. Durch den sich anschließenden Sturz zog sich der 31-Jährige schwere Verletzungen zu.

Rettungskräfte brachten ihn nach medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.