Er bietet eine Vielzahl fernöstlicher Kampfsportarten an und legt Wert auf ein faires Miteinander: Seit rund 25 Jahren führt Yilmaz Özkaya in seiner Kampfsport-Schule Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedene Sportarten ein. Sie haben die Wahl zwischen:

SANDA – ODER SANSHOU: ein moderner Kampfsport, der aus traditionellen chinesischen Selbstverteidigungs- und Kampfkunststilen entwickelt wurde. Dieser alte Kampfstil ist eine vollständige sportliche Kampfdisziplin geworden. Er verbindet Kick, Faust und zuletzt Wurf – der hohe technische Anspruch fordert von den Athleten ein sehr großes Maß an Explosivität, Präzision und Ausdauer.

SHAOLIN – KUNG-FU: Diese Sportart ist der Ursprung mehrerer asiatischer Kampfsportarten, die von den Mönchen des Shaolin-Klosters entwickelt wurden. Im Kampf werden die fünf Elemente – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – besonders gewürdigt. Das traditionelle Training ist streng und anspruchsvoll, weshalb von einem Kung Fu-Schüler Ausdauer, Disziplin und ein starker Wille erwartet werden. Die Sportart trainiert die Körperbeherrschung, Selbstverteidigung, Kraft und Ausdauer, Fitness und Gesundheit, Schnelligkeit und Abhärtung. Außerdem ist sie ein guter Ausgleich gegen Bewegungsmangel.

KICKBOXEN: eine Kampfsportart, die den Einsatz von Schlägen und Tritten mit konventionellem Boxen verbindet. Tiefschläge sind immer tabu. Kickboxen bietet Wettkampf-Action und ein komplettes Fitness-Programm. Es ist ein moderner, abendländischer Kampfsport. Training und Wettkampf weisen viele Ähnlichkeiten mit dem traditionellen Boxen, Savate und Muay Thai auf.

THAI-BOXEN UND BOXEN: Muya Thai (Thai-Boxen) ist der Nationalsport Thailands. Die komplexe Sportart beinhaltet das Kämpfen mit verschiedenen Waffen und den Einsatz von Beinen, Fäusten und Ellbogen.

Die Kinder lernen im sportlichen Training Konzentration und Durchhaltevermögen, aber auch Respekt, Kommunikation und Teamgeist. Yilmaz Özkaya lebt seit 1993 in Deutschland, besitzt den 6. Schwarzen Gürtel und gibt seit 2001 Kung Fu-Unterricht. Für alle Kurse gibt es eine kostenlose Probestunde. Erst wenn diese dem Interessenten zusagt, kann er sich offiziell für einen Kursus einschreiben.

ÖZKAYA KAMPFSPORT-SCHULE
Badeniastr. 17
41564 Kaarst
Tel. 02131 / 1767891 oder 0172 / 2151549
kampfsport-kaarst@gmx.de
www.kampfsport-neuss.de


PR-ANZEIGE