Am Freitagnachmittag (21.8.), um kurz vor 15.00 Uhr, geriet ein VW Touareg an der Neersener Straße in das Visier von Polizisten, nachdem Zeugen einen Betrugsverdacht geäußert hatten. Als der Fahrer die Kontrollabsichten der Beamten erkannte, gab er Gas und flüchtete über die Autobahn 57 bis nach Dormagen Hackenbroich. Dabei missachtete er die Anhaltezeichen des Streifenwagens und verhielt sich grob rücksichtslos gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. In Höhe der Dr.-Geldmacher-Straße, gelang es der Polizei den Wagen zu stoppen und den 54-jährigen Fahrer festzunehmen.

Der Grund für die Flucht könnte ein bestehender Vorführhaftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Betruges gewesen sein. Auf der Polizeiwache entnahm ein Arzt bei dem Mann aus dem Landkreis Limburg eine Blutprobe zur Feststellung eines möglichen Drogenkonsums, Auto und Führerschein wurden sichergestellt. Der Verdächtige wurde einem Richter vorgeführt. Zukünftig muss er sich zudem wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung verantworten.