Am Samstagabend (12.6.), gegen 20 Uhr, wurden Passanten auf eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen aufmerksam und informierten die Polizei.

An der Kreuzung Neusser Straße/Friedensstraße ging eine Gruppe mehrerer junger Männer augenscheinlich zwei Jugendliche (im Alter von 15 und 16 Jahren) körperlich an. Der 15-Jährige schilderte, dass die Gruppe Unbekannter (fünf bis sieben Personen) die Geschädigten schon einige Minuten vorher im Supermarkt an der Neusser Straße verbal anpöbelten. Anschließend sei die Gruppe den Jugendlichen gefolgt und habe sie körperlich angegangen. Die zwei jungen Kaarster erlitten leichte Verletzungen.

Drei der flüchtigen Angreifer, alle vermutlich 14 bis 19 Jahre alt und etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, können von Zeugen folgendermaßen beschrieben werden: 1. Person: trug ein schwarzes Shirt mit weißer Schrift auf dem Rücken. 2. Person: trug eine graue Jogginghose sowie blaue Turnschuhe der Marke „Nike“. 3. Person: trug eine schwarze, lange Jogginghose. Seine linke Hand war verbunden und seine schwarzen, lockigen Haare waren zu einem Zopf zusammengebunden.

Die gesamte Gruppe Unbekannter, alle bekleidet mit „oversize“ Sportbekleidung, flüchtete fußläufig und nahm einen Bus in Richtung Rathaus.

Das Kommissariat 23 in Kaarst hat die Ermittlungen aufgenommen und erbetet Hinweise zur Identität der Gesuchten unter der Telefonnummer 02131 300-0.