Unter dem Motto „Musik macht uns Spaß“ lädt das Caritas-Quartierscafé Büttger Treff zu einem Nachmittag mit Musik, Gesang, Kaffee und Kuchen. Am Donnerstag, 7. März 2019, 15 bis 17 Uhr, kommt Oswald Schmitz mit seinem Akkordeon in das Gemeindezentrum der ev. Johanneskirche, Novesiastraße 2, in Kaarst-Büttgen.

Gemeinsam mit den Besuchern werden bekannte deutsche Lieder gesungen. „Musik und Lebensqualität sind durch alle Generationen hindurch gute Partner“, findet Gisela Seidel vom Büttger Treff, die das Singen organisiert. „Singen hilft gegen das Alleinsein, gibt einem das schöne Gefühl, sich tragen zu lassen, Beschwerden zu vergessen und Emotionen zu leben.“

Weitere Informationen per Mail cordula.bohle@caritas-neuss.de und Telefon unter der 0173 60 26 17 6.

Ziel der Quartiersinitiative in Büttgen ist, dass ältere Menschen im Stadtteil Büttgen ihr Leben im Alter mit sozialen Kontakten und Unterstützung selbstbestimmt gestalten können. Weitere Anliegen liegen in der Vernetzung von und Information über bereits bestehende Angebote für ältere Menschen sowie in der engen Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt. Das dreijährige, wissenschaftlich begleitete Projekt wird zwischen 2018 und 2020 von der Stiftung Wohlfahrtspflege, dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. und der Sparkassenstiftung Kaarst-Büttgen gefördert. Grundlage des Projektes ist der von der Stadt Kaarst in Auftrag gegebene und von 2015 – 2017 erstellte „Sozialplan Alter“. Demnach sind in Büttgen bereits nahezu 33 % der Menschen 60 Jahre und älter.