Sporthalle

Die Kaarster Grünen fordern in einem Antrag zur nächsten Sitzung des Sportausschusses die Abschaffung der Sportstättennutzungsgebühren.

Einar Rasmussen, sportpolitischer Sprecher der Grünen erklärt dazu:

„Die Sportstättennutzungsgebühren haben sich seit ihrer Einführung als zusätzliche bürokratische Last erwiesen. Weder die anfangs von Seiten der CDU propagierte Lenkungswirkung hat sich eingestellt, noch stehen die Einnahmen im Verhältnis zum Aufwand. Im Haushalt 2019 sind nur noch Einnahmen in Höhe von 17.500 Euro veranschlagt, dem gegenüber stehen Personal- und Sachausgaben, nicht nur bei der Verwaltung, sondern auch bei den Vereinen.

Daher sollte die Gebühr ersatzlos gestrichen werden. Die Mittel zur Unterhaltung der Sportanlagen in Kaarst sollten über die allgemeinen Einnahmen gedeckt werden. Hier können nun alle Fraktionen unter Beweis stellen, wie ernst sie es mit den Sonntagsreden von Sportförderung und Bürokratieabbau meinen.“