Am Mittwochmorgen (05.06.) wurde ein Kind vor der Schule in Holzbüttgen bei einem Verkehrsunfall verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte, gegen 07:40 Uhr, eine 46-Jährige die Absicht, ihren PKW vorwärts einzuparken.

Als das Auto plötzlich nach vorne anfuhr, erfasste es einen Sechsjährigen, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg befunden hatte. Rettungskräfte brachten den Jungen in ein Krankenhaus. Den Mercedes der Unfallbeteiligten stellte die Polizei zwecks weiterer Überprüfung sicher.