INNO-RKN-Förderung für die Kaarster Anforderungsfabrik (von links): Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bernd Austinat, Jesko Schneider, Madita Beeckmann und Dirk Brügge. Foto: S. Büntig/Rhein-Kreis Neuss

inen Zuschuss aus dem Innovationsförderprogramm INNO-RKN des Rhein-Kreises Neuss erhält die Anforderungsfabrik GmbH & Co KG. Die Kaarster Firma unterstützt Unternehmen mit einem Angebot aus Beratung, Coaching und Schulung dabei, Digitalisierungsprojekte zu identifizieren und umzusetzen sowie die Organisationsentwicklung zu begleiten.

Durch die Corona-Pandemie musste das Unternehmen die sonst überwiegend in Präsenz stattfindenden Termine umstellen, und der Fokus fiel auf das Thema E-Learning. So kamen die Kaarster auf die Idee, selbst Beratungs- und Lernvideos zu produzieren. Mit der Förderung durch das INNO-RKN Programm in Höhe von 3000 Euro werden nun Videos für das E-Learning in einem eigens eingerichteten Studio hergestellt. „Ich freue mich über das Projekt, das einen Beitrag dazu leistet, den kleinen und mittleren Betrieben im Rhein-Kreis Neuss das Wissen über Digitalisierungsvorhaben innovativ zu vermitteln“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

„Mit den Videos möchten wir unsere modularen Lerninhalte besser vermitteln und unsere E-Learning-Plattform attraktiver gestalten. Das Besondere ist, dass wir so Unternehmen auch die Möglichkeit bieten, Lerninhalte individuell zusammenzustellen und die Personalentwicklung so gezielter, kostengünstiger und einfacher zu gestalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Lernen so unabhängig von Ort und Zeit möglich wird“, so Geschäftsführer Jesko Schneider.

Schneider und sein Mitarbeiter Bernd Austinat nahmen nun den Förderbescheid von Landrat Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und Madita Beeckmann von der Wirtschaftsförderung entgegen. Weitere Informationen zum Förderprogramm INNO-RKN stehen im Internet: www.innovationskreis.de.