Foto: privat

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Judo. Beim Rabaukenturnier in Grevenbroich konnten unsere kleinsten Judokas mehrere Platzierungen erreichen: Fenne Peeters war nicht zu schlagen und holte Gold. Anton Markstädter musste nur einen Kampf abgeben und wurde Zweiter, in der gleichen Gewichtsklasse wurde Batuhan Bolten Dritter. Niklas Nolte und Lukas Fischer kämpften ebenfalls in einer Gewichtsklasse: Niklas konnte zwei Siege für sich verbuchen und wurde Dritter, für Lukas blieb der etwas undankbare 5. Platz.

Im Anschluss stand die Kreiseinzelmeisterschaft der Altersklassen U15/U18 an. Hier konnte Rike Kremers von vier starken Kämpfen drei für sich entscheiden und bekam die Silbermedaille; Philipp Fröhner erkämpfte Bronze. Beide haben sich somit für die Bezirkseinzelmeisterschaft U15 am 01.02.2020 in Neuss qualifiziert. In der für ihn neuen Altersklasse U18 startete Julian Naber und wurde ebenfalls Dritter. Auch für ihn steht am kommenden Samstag die Bezirksmeisterschaft an.

In Bochum starteten drei unserer Judokas beim Landeseinzelturnier für Hobbykämpfer. Startberechtigt sind dort Männer und Frauen, die Anfänger sind bzw. Judokas mit wenig Turniererfahrung. Für Jana Caulwell und ihren Bruder Jens war es das allererste Turnier. Jana konnte einen Kampf für sich verbuchen und erhielt Bronze. Jens konnte sich ebenso wie Michael Schulierz in einem großen Teilnehmerfeld leider nicht durchsetzen.