Foto: Natascha Schlag

Am vergangenen Samstag fand der bundesoffene DTG-Pokal in Dortmund statt. Von den Kaarster Spatzen gingen insgesamt 6 Turnerinnen der Altersklassen 7-9 Jahre an den Start.

Nach langer Corona Pause war dieser der erster Gerätewettkampf für die Turnerinnen. Alle Turnerinnen zeigten zum ersten Mal ihr Programm an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.

In der Altersklasse 9 startete Annika Baum. Zum ersten Mal konnte sie ihren Flick-Flack auf dem Schwebebalken zeigen. Darüber hinaus steigerte sie ihre im Training erreichte Leistung noch am Boden und Stufenbarren. Insgesamt kam sie auf Platz 19 von 24 Turnerinnen ihrer Altersklasse.

In der Altersklasse 8 ging Ella Marie Sumner an den Start, die zum ersten Mal einen Bogengang am Schwebebalken turnte und ihre ganze Übung Sturzfrei zeigen konnte. An den übrigen Geräten zeigte sie ebenfalls gute Leistungen und turnte sich so auf Platz 14 von 26 Turnerinnen.

Die 4 Mädchen der Altersklasse 7 zeigten zum ersten Mal ihr Können. Trotz kleiner Fehler am Schwebebalken und Sprung, kämpften sie sich in den Wettkampf und zeigten besonders am Boden und Stufenbarren gute Leistungen. Sie erturnten sich die Plätze 24, 27, 29 und 31 von insgesamt 44 Turnerinnen ihrer Altersklasse.

Das Trainerteam Natalia Schlag, Jasmin Schlag und Jutta Berenz war sichtlich stolz auf die Leistung ihre Turnerinnen.