Im Kaarster Stadtgebiet wird es für Silvester keine Verbotszonen für das Zünden von Feuerwerk geben. Sebastian Semmler, Erster Beigeordneter der Stadt Kaarst, appelliert dennoch an die Vernunft aller Kaarster:

„Durch das Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern erwarten wir an Silvester ohnehin einen Rückgang von Feuerwerken. Wer sich dennoch dazu berufen fühlt, seine Restbestände aus den letzten Jahren zu verbrauchen, den bitten wir dringend, beim Böllern auf das Einhalten sämtlicher Abstands- und Hygienevorschriften zu achten. Corona macht auch an Silvester keine Pause. Wir müssen an die Vernunft und das Verständnis aller appellieren. Nur so werden wir die Ansteckungszahlen senken können.“