Die Kita Buntakuntla in Vorst ist wieder geöffnet. Aufgrund eines Schimmelbefalls hatte die Kita im Februar 2020 schließen müssen. Die Kitagruppen wurden übergangsweise in der Kita Bussardstraße untergebracht. Im Verlauf des Jahres wurden sämtliche Sanitärbereiche, Wand- und Deckenflächen sowie die Elektroinstallation erneuert. Die beschädigten Möbel und Einrichtungsgegenstände wurden speziell gereinigt. Außerdem wurden ein neuer Boden und eine Fußbodenheizung eingebaut.

Bürgermeisterin Ursula Baum ist froh, dass die Rückkehr zügig möglich wurde: „Der Schaden im Gebäude war beträchtlich. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die die Übergangssituation für die Kinder erträglich gestaltet haben – insbesondere dem verantwortlichen Personal der Kitas Buntakuntla und Bussardstraße.“

Die Sanierungsmaßnahme wurde durch die Projektleiterin Susanne Schwarz von der Gebäudewirtschaft Kaarst (GWK) koordiniert. GWK- Geschäftsführer Andreas Moritz betont die gute Zusammenarbeit mit dem Kita-Personal, aber auch mit der Versicherung und beauftragten Unternehmen: „Ohne die tatkräftige Unterstützung der Kita-Mitarbeiter hätten wir das Gebäude nicht so schnell wieder startklar machen können. Auch die Abstimmung mit der Versicherung und beauftragten Firmen verlief reibungslos.“

Gundi Weidemann, Kita-Abteilungsleiterin bei der Stadt Kaarst, freut sich über die schnelle Wiedereröffnung: „Die Unterbringung ganzer Kitagruppen in anderen Räumlichkeiten ist immer nur eine Notlösung. Nun können sich sowohl das Kita-Personal, als auch die Kinder auf ihre frisch sanierte Kita Buntakuntla freuen.“