Foto: Stadt Kaarst

Nach der kurzfristig notwendigen Schließung der Kindertagesstätte Buntakuntla in der vergangenen Woche liegen nun erste Erkenntnisse vor. Grund für den massiven Wasserschaden ist ein Leck des Kaltwasserrohrs, das zu den Wasserspielgeräten im Außenbereich führt. Alle Innenwände des Gebäudes weisen in Bodennähe einen Wasserschaden bzw. einen Schimmelbefall auf.

Nun prüfen Bausachverständige, Baubiologen sowie Bauchemiker das weitere Vorgehen zur Sanierung des Gebäudes. Klar ist, dass diese Maßnahmen einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Nach ersten Schätzungen geht die Gebäudewirtschaft Kaarst (GWK) mittlerweile davon aus, dass die Kita voraussichtlich erst nach den Sommerferien wieder in Betrieb gehen kann.

Über den Fortgang der Sanierungsarbeiten werden die Eltern der betroffenen Kinder unaufgefordert informiert. Die Betreuung der Kinder ist sichergestellt. Die beiden Gruppen der Kita Buntakuntla werden in der Kita Lichtenvoorder Straße beziehungsweise in der Kita Bussardstraße versorgt. 46 Kinder in zwei Gruppen bilden die Kita der Elterninitiative, die 2014 den Neubau am Vorster Wald bezogen hatte.