Foto: Stadt Kaarst

 Die Kita am Robert-Bunsen-Weg hat gemeinsam mit dem Kaarster Bienenwerk den Weltbienentag gewürdigt. Der Imker Stephan Richter vom Kaarster Bienenwerk brachte heute besonderen Besuch mit in die Kita: Neben seinem Imkerwerkzeug konnten die Kinder in einem geschlossenen Schaukasten Bienen, Brut und eine Bienenkönigin bewundern. Damit sich auch Eltern und weitere Interessierte über die hilfreichen Insekten informieren können, hängen fortan Infotafeln am Kita-Zaun. Außerdem wurde von der Senioren-Initiative Kaarst ein Wildbienen- und Insektenhotel angefertigt, das die Kita heute einweiht. 

Kitaleitung Hrissoula Eickeler-Manolaki: „Die Kinder und Erzieher haben sich seit Wochen mit der Biene beschäftigt und viel über sie gelernt. Als zertifizierte Klima-Kita und Haus der kleinen Forscher sind Themen wie Umwelt- und Naturschutz wichtige Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit. Wir haben gelernt, dass die Bienen einen unverzichtbaren Beitrag für unser Ökosystem leisten und wir sie schützen müssen. Es ist schön, dass die Kinder heute die Gelegenheit hatten, die Bienen hautnah zu erleben. Und wir freuen uns schon auf viele Bewohner in unserem neuen Insektenhotel.“ Imker Stephan Richter freut sich über die gelungene Kooperation: „Die Bienen brauchen unsere Hilfe. Für versiegelte Flächen muss ein Ausgleich geschaffen werden, indem Pollen, Nektar und ein ausreichendes Wasserangebot im Kaarster Stadtgebiet für sie zur Verfügung steht. Heute, am Weltbienentag, möchte ich kleine und große Bienenfreunde dafür sensibilisieren“, sagt Richter.