Am Dienstag (17.12.), in der Zeit von 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr, trieben ungebetene Gäste ihr Unwesen am Koblenzer Weg. Die Einbrecher verschafften sich durch gewaltsames Aufhebeln einer Tür Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten sie sämtliche Räumlichkeiten. Art und Umfang der Beute sind noch unbekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren am Tatort. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 mit dem ermittelnden Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

Schützen Sie sich und machen Sie, gemeinsam mit der Polizei im Rhein-Kreis Neuss, Einbrechern das Leben schwer. Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz bieten kompetente und kostenlose Vorträge zum Einbruchschutz in der Beratungsstelle der Polizei in Neuss an der Jülicher Landstraße 178 an.

An folgenden Abenden im kommenden Jahr, jeweils mittwochs um 18 Uhr, finden die Vorträge statt. Diese dauern etwa 90 Minuten. Melden Sie sich telefonisch (02131 300-0) zu einem der folgenden Beratungen im Januar an: 15. und 29. Januar 2020.

Weitere Tipps und Informationen zum Einbruchschutz erhalten Sie auf der Internetseite der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine