Am Sonntag den 01.12.2019 trafen sich 9 Segelbegeisterte in Kaarst, um über einen neu zu gründenden inklusiven Segelverein zu beraten und abzustimmen.

„Geschafft!“ Stephan Krings, Initiator und frisch gewählter Vorsitzender des neu gegründeten Vereins „Inklusives Segeln für Alle“ ist wirklich erleichtert, die Gründungssitzung abgeschlossen zu haben. Viele Jahre hatte er die Möglichkeiten ausgelotet, sein Herzensprojekt zu realisieren. Vor mehr als 20 Jahren begleitete der aktive Sonderschullehrer eine Schulklasse zu einer Segelfreizeit, bei der die Hälfte der Teilnehmer Rollstuhlfahrer waren. Alle wurden damals irgendwie auf die Boote transportiert und segelten gemeinsam.

„Fast alle Jugendlichen betonten, dieses Erlebnis niemals mehr vergessen zu können“, bekennt Stephan Krings. „Einzig, dass sie ihren eigenen Rollstuhl verlassen mussten, machte vielen Angst und war ein Minuspunkt.“ Und genau so ein Segelboot, auf das Rollstuhlfahrer mit dem eigenen Rollstuhl fahren können, ist Kernprojekt des neuen Vereins. Aber es soll nicht allein Personen mit unterschiedlichen Handicaps zur Verfügung stehen, sondern gerade das gemeinsame positive Erlebnis von Menschen mit und ohne Behinderung führt zu besserem gegenseitigen Verständnis, zu Lernerfolgen mit einem deutlich größeren Horizont und zu gemeinsamen Glücksgefühlen. Ein Gewinn auf allen Seiten.

Das zu bauende Boot soll Schulen für Segel AGs und Vereinen, die den Inklusionsgedanken unterstützen, zur Verfügung gestellt werden, wenn es dann gebaut worden ist. Und genau dafür sucht der Verein noch Sponsoren und Spenden. Ein Grundstock ist bereits vorhanden, aber jeder Euro führt ein Stück weiter.

Mehr Informationen:

Inklusives Segeln für Alle (e.V. in Gründung)
c/o Stephan Krings
Maubisstr. 8
41564 Kaarst
E-Mail: St_Krings@gmx.de