Am Sonntagabend (23.02.) verständigte eine 16-jährige Kaarsterin die Polizei und gab an, geschlagen und beraubt worden zu sein. Zwei unbekannte Männer hätten sie, gegen 20:30 Uhr, auf ihrem Weg vom Bahnhof Büttgen über die Michaelstraße in Richtung Struckerweg angesprochen und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als die Jugendliche erwiderte, kein Geld zu haben, schlug sie einer der beiden Tatverdächtigen und wühlte in ihrer Umhängetasche. Mit einem Appel iPhone als Beute verschwand das räuberische Duo zu Fuß in Richtung Bahnhof Büttgen.

Das Opfer informierte wenig später von zu Hause aus die Polizei.

Der Polizei liegt folgende Personenbeschreibung der Täter vor: Beide sollen etwa 180 Zentimeter groß, einen dunklerer Hautteint gehabt und dunkel bekleidet gewesen sein. Der Haupttäter trug nach Angaben der 16-Jährigen eine dunkle Bomberjacke und eine dunkle Jeans.

Eine Fahndung nach dem Duo durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zur Identität der flüchtigen Tatverdächtigen (Telefon: 02131 300-0).