Obwohl die Gesundheits- und Krankenpflegerin Julia Fröschen (29) und die medizinische Fachangestellte Christiane Marques-Danisch (30) im gleichen Unternehmen in Mönchengladbach arbeiteten, kamen sie sich erst auf gemeinsamen Hundespaziergängen näher. Neben der Hundeerziehung war auch der Job Thema und sie stimmten überein, dass in der Krankenpflege nicht immer nur das finanzielle im Vordergrund stehen müsste, sondern das Wohl des Klienten. Und genau daraus entstand der Gedanke, sich zusammen selbstständig zu machen.

Start am 1.August

Gesagt, getan, eröffneten sie am 1. August 2021 „JuMa – Hoffnung durch Pflege“ in Kaarst / Büttgen. Sie wurden Mitglied im LFK (Landesverband freier ambulanter Krankenpfleger), der sie ein Jahr begleitete und beriet. Julia und Christiane, die heute drei Mitarbeiter haben und über vier Fahrzeuge verfügen, bieten das gesamte Pflegedienst-Programm an, das mit den Pflege- bzw. Krankenkassen abgerechnet wird.

Professionelle Beratung

Zu Beginn steht immer ein professionelles Beratungsgespräch, damit der Klient optimal versorgt werden kann. Meistens wird direkt vor Ort der Pflegeumfang digital ermittelt. So kann es vorübergehende Pflegesituationen auf Zeit geben, die vom Hausarzt verordnet werden. Auch die Verhinderungspflege, bei der man pflegende Angehörige oder auch die Kollegen z.B. bei Urlaub vertritt, wird mit den Pflegekassen abgerechnet, sowie die Pflege, die über den Pflegegrad läuft.

Die jungen Damen sind sehr ehrgeizig und motiviert. So macht Julia im Januar eine Palliativ Care Fortbildung und Christiane studiert z.Z. noch Healthcare-Management.

Wir wünschen den beiden sympathischen Unternehmerinnen, dass sie ihren Idealismus behalten und weiter mit Herz und Verstand zum Wohle ihrer Patienten da sind.

Ambulanter Pflegedienst JuMa GmbH
Gutenbergstr. 22
41564 Kaarst

02131/1788555
0176/16811120
info@pflegedienst-juma.de


PR-ANZEIGE