Foto: Symbolbild

Angehörige in belastenden Lebenssituationen unterstützen und Raum geben, um Fragen, Wünsche und Ängste zu besprechen – das sind die Ziele des Gesprächskreises für pflegende Angehörige in Büttgen. Aktuell sind noch Plätze frei. Der Kreis richtet sich an Angehörige, die Interesse haben, sich regelmäßig über die Pflegesituation mit anderen auszutauschen.

Gerda Linden aus Büttgen, ehemalige Leiterin einer Fachschule für Altenpflege, leitet den Gesprächskreis. Die Gruppe ist gemischt. Auch junge pflegende Angehörige gehören dazu. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 26. November 2019, 17 Uhr im „Büttger Treff“, Novesiastraße 2 statt.

Die Angebote der Quartiersinitiative „Älterwerden in Büttgen“ sind vielfältig: Neben dem Gesprächskreis wird das offene Kaffeetrinken „Büttger Treff“, ein Literaturkreis, Spieletreff, gemeinsames Singen und Ausflüge angeboten. Weitere Informationen zu den Angeboten und die Möglichkeit zur Anmeldungen zum Gesprächskreis gibt es beim Caritasverband Rhein-Kreis Neuss, Cordula Bohle, unter der Telefonnummer 02131 – 20 25 060 oder per Mail unter cordula.bohle@caritas-neuss.de.