Beim Literaturnachmittag im „Büttger Treff“ wird am Donnerstag, 3. September 2020, das Buch „Der Lärm der Zeit“ von Julian Barnes gelesen. Im Roman geht es um das bedrohte Leben und Arbeiten des Komponisten Dmitri Schostakowitsch in der Stalin-Ära.

Interessierte Leser und Zuhörer sind an der Novesiastraße 2 herzlich willkommen. Da im Raum aufgrund des coronabedingten Sicherheitsabstandes nur eine begrenzte Anzahl von Personen Platz hat, wird der Literaturkreis in zwei Gruppen geteilt: Besucher können von 14.30 bis 16 Uhr oder von 16.30 bis 18 Uhr kommen. Die Veranstaltung wird wie immer von Regine Krause geleitet.

Eine Anmeldung mit Angabe des gewünschten Zeitfensters ist erforderlich und wird von Cordula Bohle telefonisch unter 02131 – 20 25 060 entgegengenommen.