Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und ADFC-Sprecher Horst Luhmer radeln über den Angebotsstreifen. Foto: Stadt Kaarst

Der Angebotsstreifen für Fahrräder auf der Friedensstraße ist fertig. Die Kaarster Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und der Kaarster ADFC-Sprecher Horst Luhmer sind mit dem Ergebnis zufrieden.

„Dies ist der erste Schritt für eine der wichtigsten Verkehrsachsen in unserer Stadt. Wir werden den Radweg bis zur Neusser Stadtgrenze verlängern“, sagte Nienhaus heute Morgen bei einer Ortsbesichtigung.

ADFC-Sprecher Luhmer sieht in der Umsetzung an der Friedensstraße vor allem ein wichtiges Signal: „Den vielen Ankündigungen von Verbesserungen des Radverkehrs müssen nun Taten folgen. Kaarst als Stadt der kurzen Wege braucht ein leistungsfähiges Radwegenetz. Wir freuen uns über die Friedensstraße.“