Am gestrigen Freitag (17.07.) fand das Richtfest zum Neubau der Kita Birkhofstraße statt. Der Rahmen wurde coronabedingt klein gehalten. Damit sich dennoch alle Interessierten einen Eindruck verschaffen können, wurde das Event gefilmt und die Aufnahmen werden in den sozialen Medien veröffentlicht.

An der Birkhofstraße werden sechs Kitagruppen untergebracht sein, davon drei U3-Gruppen und drei Ü3-Gruppen. Die Kindertageseinrichtung erstreckt sich über zwei Etagen. Im Erdgeschoss werden vier und im Obergeschoss zwei weitere Gruppen und ein Mehrzweckraum untergebracht. Im Raumprogramm sind unter anderem erweiterte Gruppenbereiche und Schlafräume, insbesondere für die U3-Gruppen, vorgesehen. Auf dem ca. 3.260 m2 großen Gesamtgrundstück wird es überdies ein Außenspielgelände von ca. 1.425 m2 geben, das differenzierte Bereiche für U3- und Ü3-Kinder bereithält.

„Bereits bei der Planung der Kita wurde auf eine hochwertige und optisch ansprechende Bauweise Wert gelegt. Der Bau fügt sich aufgrund seiner Gestaltung und Außenfassade gut in den dörflichen Charakter von Büttgen ein“, sagt Sigrid Burkhart, Technische Beigeordnete der Stadt Kaarst. „Bei der Gestaltung der Kita wurde sich an der Architektur der umliegenden Hofanlagen orientiert und dieses Thema in neuzeitlicher Form wieder aufgenommen“, so der Architekt Jakob Post vom Architekturbüro Post.

Bis zur Inbetriebnahme im Frühjahr 2021 werden insgesamt ca. 4,2 Mio. Euro in den Bau von Kita und Außengelände investiert. „Nach Fertigstellung der Kita werden die derzeit im Johanneskindergarten Am Wald untergebrachten zwei Gruppen, ebenso wie die vier Gruppen aus dem Johanneskindergarten in Büttgen, in die neue Kindertageseinrichtung umziehen“, sagt Ute Schnur, Bereichsleitung für Jugend und Familie.

Damit die Kita wie geplant in Betrieb gehen kann, werden nunmehr zügig die Erschließungsarbeiten erfolgen. Das entsprechende Bauprogramm ist bereits durch den Planungsausschuss und Bau- und Umweltausschuss der Stadt Kaarst beschlossen und beinhaltet auch eine Umgestaltung der angrenzenden Birkhofstraße.

Dr. Sebastian Semmler, Erster Beigeordneter der Stadt Kaarst, freut sich über das neue Betreuungsangebot: „Dies ist ein wichtiger Baustein, um die frühkindliche Bildungslandschaft in Kaarst in ihrer Entwicklung und Zukunftsfähigkeit voranzubringen. Die Kita stellt insbesondere für die südlichen Stadtteile Büttgen, Vorst und Driesch einen zentralen Standortfaktor für junge Familien dar.“