Foto: Symbolbild

Mit dem Älterwerden ergeben sich oft Fragen, die in jungen Jahren nicht relevant waren. Habe ich für das Alter richtig vorgesorgt, ist meine Wohnsituation noch richtig, wenn ich einmal alt bin oder wer hilft mir, wenn ich eventuell krank werde und Hilfe benötige?

Das Netzwerk Seniorenarbeit Kaarst hat verschiedene Netzwerkteilnehmer, die Menschen zu diesen oder ähnlichen Fragen zu beraten und Hilfen anzubieten. Beispielhaft stehen der Sozialverband VdK, NRW, Ortsverband Kaarst, der DRK – Kreisverband Grevenbroich e.V. oder der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.

Der VdK ist ein Sozialverband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, sowie Behinderter und Rentner. Schwerpunkt seiner Beratung sind sozialrechtliche Angelegenheiten. Dazu erhalten Mitglieder und Nichtmitglieder Rat-und Hilfe z.B. bei Fragen zur Kranken- und Pflegeversicherung und vielen anderen Themen. Tel.: 02131 / 66 57 695.

Die „Beratung über Hilfen im Alltag“ des DRK Kreisverband Grevenbroich e.V. ist ein Dienstleistungs- und Unterstützungsangebot für Senioren und deren Angehörigen. Das Beratungsangebot informiert, vermittelt und berät zu Dienstleistungs-und Hilfeangeboten (ambulante Pflegedienste, Hausnotruf, Essen auf Rädern, haushaltsnahe Dienstleistungen) und vielen Dingen mehr. Es ist ein rundum Beratungsangebot. Tel.: 02181 / 65 00 15.

Der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V. bietet schwerpunktmäßig individuelle und kostenfreie Wohnberatung für alle Menschen an, auch wenn sie körperliche oder geistige Einschränkungen haben. Hier erhalten sie Antworten zu allen Fragen ihre Wohnsituation betreffend. Tel: 02181 / 238-382. Weitere Beratungsangebote gibt es beim Netzwerk Seniorenarbeit Kaarst unter der Telefonnummer 02131- 60 23 11.