Die Stadt Kaarst präsentiert das neue Kindertheater-Programm „Fetziges für Kids“ für das Jahr 2022. Auch im kommenden Jahr sollen schöne Momente die Kinderherzen höherschlagen lassen. Acht Veranstaltungen vom 6. Februar bis zum 8. Dezember 2022 werden die kleinen Zuschauer begeistern. Die Kinder und ihre Eltern können sich auf Theater, Figuren- und Puppentheater, Märchen, Musik und viele Überraschungen freuen. Die Programme werden in allen Kindergärten und Schulen sowie in den Rathäusern Kaarst und Büttgen ausliegen. Der Kartenvorverkauf für „Fetziges für Kids“ beginnt am 1. November 2021. Tickets gibt es im Rathaus Kaarst, unter der Rufnummer 02131 987-382 oder per E-Mail unter marina.klose@kaarst.de, sowie online unter www.reservix.de. Das Programm gibt es auch online unter www.kaarst.de. 

Das aktuelle Kinderprogramm 2021 läuft derweil weiter. So wird das Nimmerland Theater am 7. November 2021 mit „Zacharias, der kleine Zahlenteufel“ ins Albert-Einstein-Forum kommen. Zacharias zeigt auf amüsante Weise, wie grundlegend Zahlen ins tägliche Leben eingebunden sind. Es ist ein unterhaltsames Theatervergnügen mit vielen eingängigen Musicalsongs. Am 14. November kommen der kauzige Pettersson und sein Kater Findus vom Niekamp Theater in die Realschule an der Halestraße. Das Wittener Kinder- und Jugendtheater präsentiert am 25. November „Hexe Winnie zaubert Weihnachten“ in der Aula des Albert-Einstein-Forums Kaarst. 

Im neuen Jahr 2022 geht es dann am 6. Februar weiter, wenn „Conni kommt“. Die Inszenierung stellt zwei Bilderbuchgeschichten in den Mittelpunkt: „Conni ist krank“ und „Conni backt Pizza“. Die Complizen zeigen am 20. Februar 2022 „Alles rabenstark! Oder hauen bis der Milchzahn wackelt?“. Hier geht es um das Thema Konfliktlösung. Die Veranstaltung war bereits 2021 geplant und wird nun nachgeholt. 

Tom Teuer kommt am 6. März mit „Wie die Buchstaben entstanden“. Die Kinder können sich auf ein Stück freuen, das von der Lust am Malen, vom Spaß am Entdecken und von der Freude am Lesen und Schreiben erzählt. 

Erstmalig zu Besuch in Kaarst ist am 3. April 2022 das Theater Zauberflöckchen mit dem Stück „Die Wunschmaschine“. Eine musikalische Geschichte rund um das Thema „Wünsche“ zum Mitmachen und Mitsingen. Am 19. Juni kommt die Freie Bühne Neuwied mit „Die Erbsenprinzessin“. Im Theaterstück sucht ein junger Prinz eine Prinzessin zum Heiraten und findet sein Glück bei einer Schäferin namens Prinzessin. 

Das Theatrium Steinau zeigt am 28. August in „Der kleine König“ die unabhängige Fantasie des kleinen Königs und erzählt von den vielen Tricks und verrückten Ideen, mit der er seine Probleme zu meistern versteht. Das Theater Albersmann führt am 30. Oktober „Sieben allein Zuhaus“ auf. Ein Theaterstück rund um Zwist und Zusammenhalt zwischen Geschwistern. Das „Wittener Kinder- und Jugendtheater“ präsentiert am 8. Dezember „Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ in der Aula des Albert-Einstein-Forum Kaarst. Alle anderen Veranstaltungen finden in der Aula der Städtischen Realschule Halestraße statt. 

Trotz des Pandemiegeschehens möchte der Kaarster Kulturbereich das bestmögliche Theaterprogramm für die Kaarster Kinder bieten. Ab dem 01. November 2021 wendet die Stadt Kaarst bei ihren Veranstaltungen die 2 G – Regel an, d. h. Besucherinnen und Besucher müssen geimpft oder genesen sein. Diese Regelung gilt für alle Personen, für die es eine Impfempfehlung gibt. Ausgenommen sind Kinder unter 18 Jahren oder Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen. Weitere Informationen können der städtischen Homepage entnommen werden. 

Besucherinnen und Besucher, die bereits Karten gekauft haben und aufgrund der geänderten Zugangsregeln nicht teilnehmen können, können die Karten zurückgeben. Der Betrag wird erstattet.