Etwa ein Drittel der Kaarster Bürger sind älter als 60 Jahre – so die Statistik. Diese Gruppe wird in den nächsten Jahren immer größer werden – und die älteren Menschen haben auch die Prognose, dass immer mehr älter als 80 Jahre werden.

Vor diesem Hintergrund hat das Netzwerk Seniorenarbeit Kaarst mit Koordinator Jürgen Garbang jetzt einen ganz neuen Übersichtsplan für die Stadt erarbeitet und drucken lassen: In dem Plan sind Orte und Einrichtungen von privaten Anbietern und Organisationen markiert, an und in denen Angebote für Menschen in der zweiten Lebenshälfte stattfinden – Veranstaltungen, Vorträge, Gruppenarbeit, lockere Treffen… „Kaarst hat eine Menge zu bieten. Neben den Veranstaltungen und Festen, die direkt von der Stadt ausgerichtet werden, sind es gerade private Anbieter, die eine Vielzahl von kulturellen Ereignissen ausrichten, von denen die Bürger/-innen noch nichts mitbekommen haben“, meint Jürgen Garbang. Der besondere Stadtplan zeigt Orte (nummeriert) in allen Stadtteilen Kaarst auf, an denen es Angebote für ältere Menschen gibt. Eine Legende auf der Vorderseite informiert über den Träger, das Angebot (z.B. Repair Café der VHS, Sport für Ältere, offene Treffs…) und die Postanschrift.

Der Übersichtsplan wurde von verschiedenen Kaarster Organisationen finanziell unterstützt. Er hat eine Auflage von 2500 Stück, liegt an bekannten Orten aus oder ist bei den Teilnehmern des Netzwerk Seniorenarbeit Kaarst zu erhalten.

Infos bei Jürgen Garbang, Tel.: 02131 / 602311