Foto: Horst Klein

Das Jahr 2020 war für das Kaarster Kabarett- und Kulturprogramm ein Jahr zum Vergessen. Umso mehr setzen die Macher auf ein besseres Jahr 2021. Der Optimismus ist jedenfalls ungebrochen und so startet morgen der Vorverkauf des Kaarster Kabarett- und Kleinkunstprogramms 3k*. Erneut wurde die Crème de la crème der Kleinkunstszene verpflichtet.

Kulturmanager Dieter Güsgen ist voller Tatendrang: „Wenn es im Frühjahr wieder losgehen kann, dann sind wir bereit. Unser saniertes Albert-Einstein-Forum soll wieder zur guten Stube der deutschen Kleinkunst werden. Die Kaarsterinnen und Kaarster können sich auf viele Highlights im Programm freuen.“ Tickets zu allen Shows werden wie gewohnt über das Ticketportal Reservix und AD-Ticket verkauft. Zudem können Kartenwünsche auch per E-Mail an kabarett@kaarst.de gerichtet werden. Komplett neu ist die Webseite www.kabarett-kaarst.de. Dort erhalten die 3k*-Kunden alle Informationen rund um das Programm. Die Webseite bündelt Fotos, Videos, und Programmbeschreibungen. Und selbstverständlich finden sich dort auch Informationen zum Hygienekonzept.

Wegen der weiterhin zu erwartenden Einschränkungen aus der Corona-Pandemie werden die Karten und Abos zunächst in geringerer Stückzahl verkauft. Kabarettmanager Elmar Spinnen: „Zunächst werden nur 100 Karten für jede kommende Veranstaltung in den Verkauf gegeben. Je nach Lockerung der Corona– Regeln passen wir das Kartenkontingent entsprechend an.“ Alle Karten und Abos können nach der Reservierung und vorheriger Terminvereinbarung im Kaarster Rathaus abgeholt werden. Alternativ werden die Karten auch per Post verschickt.

Erneut kann sich das Kaarster Publikum auf eine hervorragenden Mischung aus Kabarett, Comedy- und Musikveranstaltungen freuen. 86 Shows sind geplant. Zwei Mix-Show-Formate sind darunter: Comedy- Bekanntheit Kristina Kruttke moderiert das neue Showformat „Kruttkes Muschi-Club“ und der lokale Radiosender präsentiert die bekannte NE-WS 89.4- Mix-Show. Hinzu kommen zahlreiche Comedy- und Kabarettauftritte von Größen der Szene. Unter anderem werden Lisa Feller, Tobias Mann, Jürgen Becker, Ingolf Lück und Christian Ehring auf der Bühne stehen. Hinzu kommen regionale Musik-Highlights, wie die Pink-Floyd-Tribute-Show von „One of these“, die Kaarster Musical Tenors, die Kaarster Kultband „In Between“, ein Musical der Musikschule Mark Koll, die Blues Brothers Tribute Show der „Blue Onions“ und nicht zuletzt die Kaarster Rockband „The Mors“.

Kulturmanager Dieter Güsgen: „Es liegt ein sehr schwieriges Jahr hinter uns. Wir freuen uns daher umso mehr, jetzt das 3k*-Programm für 2021 vorstellen zu können.“ Die Ticketpreise bleiben übrigens unverändert niedrig. Auch verschobene Veranstaltungen aus dem Jahr 2020 sollen nachgeholt werden. Viele der bereits verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.