Die Familie mit allen Küken wurde kurzfristig durch die Polizei transportiert. (Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss)

Eine Entenmutter mit ihren sechs Schützlingen lief am Dienstagvormittag (09.06.) über die Kaarster Straße und drohte überfahren zu werden. Da auch eine Gefahr für den fließenden Verkehr, durch zum Beispiel abrupte Bremsmanöver, nicht auszuschließen war, mussten die Ordnungshüter eingreifen.

Beim Eintreffen der Beamten versteckte sich die Entenfamilie zunächst unter einem Wohnwagen und watschelte dann eilig über die Fahrbahn. Auf der Straße „Im Blütenfeld“ entdeckte die Streifenwagenbesatzung die Tiere wieder. Die Polizisten luden sie in eine Transportwanne und brachte sie sicher zum Nordkanal.