Ein schwer verletztes Kind war die Folge eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag (09.10.), um 16 Uhr, in Kaarst. Eine 13-Jährige hatte vorgehabt, die Neersener Straße, zu Fuß in Höhe des Kaarster Sees, in Richtung S-Bahnhof zu überqueren.

Nach ersten Erkenntnissen achtete das Mädchen nicht auf die rotlichtzeigende Ampel und wurde von einem Dacia erfasst, der auf der Landstraße 390 unterwegs war.

Rettungskräfte brachten das verletzte Mädchen in ein Krankenhaus. Das Auto des 60-Jährigen musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen gesperrt.