Die 20 Schülerinnen und Schüler des Kaarster Albert-Einstein-Gymnasiums stehen ab morgen nicht mehr unter häuslicher Quarantäne. Allerdings müssen sie bis zum 9. März dem Unterricht fern bleiben. Diese Entscheidung wurde heute auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes getroffen. Die Lehrerin zeigt auch heute keine Krankheitssymptome, befindet sich dennoch bis auf Weiteres nicht im Schuldienst.

Zum Hintergrund: Schüler und Lehrerin waren in der vergangenen Woche auf einer gemeinsamen Exkursion, als die Lehrerin von einem direkten Kontakt zu einem Corona-Erkrankten erfuhr.

Bei einer steigenden Zahl von Verdachtsfällen ist weiterhin keine Infektion mit dem Corona-Virus in Kaarst nachgewiesen. Die Stadtverwaltung arbeitet seit heute in Bereitschaftsdiensten, um auch am Wochenende und nach Dienstschluss handlungsfähig zu bleiben.