Liebe Kaarsterinnen und Kaarster,

ein Stück Normalität ist in unser Leben zurückgekehrt. Die Schule hat begonnen, in unseren Kneipen und Restaurants sind die Tische besetzt und unser Kulturprogramm hat einen erfolgreichen Re-Start hingelegt. Gleichzeitig steigt die Zahl der Neuinfektionen auch bei uns in Kaarst wieder deutlich an. In fast allen Fällen lag kein Impfschutz vor. Deshalb meine eindringliche Bitte an Sie: Nutzen Sie das Impfangebot! Unsere Kinder und Jugendlichen haben eineinhalb Jahre lang ihr Leben massiv einschränken müssen, um die .lteren zu schützen. Ich denke, es gibt eine moralische Pflicht vor allem den Kindern gegenüber, die sich nicht impfen lassen können, durch eine hohe Impfquote die Ausbreitung des Virus zu minimieren. Schule, Sport, Freizeit – alles ist m.glich, wenn wir die Impfquote steigern. Die Stadt Kaarst und der Kreis organisieren derzeit regelm..ig mobile Impfangebote im Stadtgebiet: Einfacher können wir unseren Alltag kaum zurückerobern.

Von einer Normalität oder Alltag sind die Menschen im Ahrtal noch weit entfernt. Wer die Zerstörungen durch das Hochwasser vor Ort gesehen hat, wird die apokalyptischen Bilder nie vergessen. In den vergangenen Wochen haben sich ganz viele Kaarsterinnen und Kaarster auf den Weg gemacht, um mit Spenden und handwerklichem Geschick vor Ort zu helfen. Diesen Helferinnen und Helfern aus unserer Stadt gilt mein besonderer Dank. Wir werden seitens der Stadt weiterhin alle Initiativen und Aktionen zugunsten der Flutopfer nach Kräften unterstützen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Bürgermeisterin
Ursula Baum