Mehrere Wohnungseinbrüche vom Wochenende beschäftigen aktuell die Polizei. Sie geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrüche vor. Zusätzlich kann jeder selbst etwas tun, um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu erhöhen. Lassen Sie sich kompetent und kostenlos von den Experten der Kriminalpolizei beraten. Die nächste Informationsveranstaltung mit konkreten Tipps zu Fragen des technischen Einbruchschutzes findet am Mittwoch, 14.02.2017, um 18 Uhr, in Neuss statt (Jülicher Landstraße 178, 41464 Neuss). Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02131 3000 erforderlich.

Auch Kaarst blieb am Wochenende nicht verschont. Zwischen Freitag (09.02.), 18:00 Uhr, und Samstag (10.02.), 11:30 Uhr, machten sich Unbekannte an einem Reihenhaus an der Badeniastraße zu schaffen. Hebelspuren und eine eingeschlagene Terrassentürscheibe zeugen von der Arbeitsweise der Einbrecher. Am Samstagabend (10.02.), in der Zeit von 18:15 Uhr bis 20:15 Uhr, gelangten Täter durch ein zuvor aufgebrochenes Kellerfenster in ein Einfamilienhaus am Reeser Weg. Beide Kaarster Wohnhäuser wurden durchsucht, die Beute bestand aus Schmuck.