Foto: Stadt Kaarst

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Wunschbaumaktion für bedürftige Kaarster Kinder geben. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Aktion unter veränderten Bedingungen statt:

Der diesjährige Wunschbaum wird nicht im Rathaus stehen, sondern in der Rathausgalerie platziert sein. Der Zugang zum Baum wird nur an bestimmten Tagen möglich sein. Genauere Informationen zum Ablauf, zur Wunschzettelausgabe und zur Geschenkübergabe werden noch bekanntgegeben.

Bürgermeisterin Ursula Baum betont den hohen Wert der gemeinnützigen Aktion: „Trotz aller Änderungen ist die Wunschbaumaktion eine tolle Möglichkeit, bedürftigen Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen. Ich freue mich daher, dass ein Weg gefunden wurde, sie auch in diesem Jahr zu realisieren. Vielen Dank an Familie Gaspers.“

Auch Georg Gaspers, gemeinsam mit seiner Familie für die Aktion verantwortlich, zeigt sich zuversichtlich: „Wir lassen uns auch von Corona nicht von der Durchführung unserer Herzensangelegenheit abhalten.“ Sigrid Hecker, zuständig für die Unterstützung des Ehrenamts bei der Stadt Kaarst, setzt auf das Verständnis der Bürger: „Leider wird Corona uns durch die Weihnachtszeit begleiten. Das wirkt sich auch auf die Wunschbaumaktion aus. Es wäre aber schön, wenn die Spendenbereitschaft darunter nicht leidet und jeder Wunsch erfüllt wird.“