Gegen 11:11 Uhr wurde die Feuerwehr Kaarst zu einem vermutlichen Zimmerbrand nach Büttgen in die Driescher Straße alarmiert. Hier löste Rauch den Heimrauchmelder in einer EG Wohnung eines Wohnhauses aus. Aufmerksame Bürger alarmierten die Feuerwehr. Nachdem zwei Türen gewaltsam geöffnet wurden, konnte angebranntes Kochgut als Ursache für die Rauchentwicklung ausgemacht werden. Dieses wurde von einem Trupp unter Atemschutz beseitigt. Im Anschluß erfolgten Belüftungsmaßnahmen. Zum Zeitpunkt des Einsatzes befand sich keine Personen in der Wohnung.

Während die ersten Kräfte von der Einsatzstelle abrückten, ereignete sich um 11:48 Uhr auf der L 381 / K 37 ein Verkehrsunfall. Hierbei waren zwei PKW beteiligt. Nach ersten Angaben, sollte eine Person eingeklemmt sein. Dieses bestätigte sich jedoch nicht. Die drei Insassen wurden von der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt. Anschließend erfolgte der Transport mittels Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser. Während der Rettungsmaßnahmnen wurde der Kreuzungsbereich voll gesperrt.